Schlossplatzkonzert, Göppingen

19. Mai 2019, 11 Uhr

Der Wettergott hatte ein Einsehen mit dem Göppinger Akkordeonorchester. So konnte trotz der etwas kühlen, aber zum Glück trockenen Witterung das alljährliche Konzert auf dem Schlossplatz stattfinden.

Das Göppinger Akkordeonorchester begrüßte unter der Leitung von Heidrun Harer und mit Unterstützung von Spielern der Harmonika- und Spielgemeinschaft Oberboihingen, die anwesenden Gäste mit der großartigen Ouvertüre aus Phantom der Oper von Andrew Lloyd Webber. Es folgten die stimmungsvollen Titel A Whiter Shade of Pale und You raise me up.

Nach diesem konzertanten ersten Teil ging es weiter mit der schwungvollen Polka Auf der Autobahn von Slavko Avsenik, dem Schmetterlings-Fox und dem Stück A swinging Safari von Bert Kaempfert. Mit dem mexikanischen Liebeslied Besame mucho begab sich das Orchester dann in südamerikanische Gefilde.

Ich war noch niemals in New York, mit diesem Titel des unvergessenen Udo Jürgens verabschiedeten sich die Musiker von ihren Zuhörern. Nach einem kräftigen Beifall der Zuhörer auf dem Schlossplatz erschallten plötzlich Rufe: „Wunderbar. Vielen Dank für die schöne Musik!“. Ein Anwohner am Schlossplatz hatte die Fenster geöffnet und sich sichtlich über das Konzert am Sonntagvormittag gefreut.

Nach der Zugabe California Dreamin‘, kam sogar noch die Sonne zum Vorschein. So konnten sich die Orchesterspieler nach dem Auftritt bei mittlerweile angenehmen Temperaturen in einem Biergarten stärken bevor sie zurück nach Oberboihingen fuhren, um dort am Abend noch ein Konzert in der Kirche zu geben.